Antrag auf Regulierung eines Wolfsrudels im Val d'Hérens

Medienmitteilung des Kantons Wallis vom 05. August 2021

 

Die kantonale Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) hat heute beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) ein Gesuch für die Regulierung eines Rudels im Val d'Hérens eingereicht. Der Antrag konnte gestellt werden, nachdem Fotos die Anwesenheit von Jungtieren zeigten, was die Existenz eines Rudels in der Region bestätigt. Bis dahin hatte die DJFW formell ein Wolfspaar identifiziert, welches durch die Bundesgesetzgebung geschützt ist.

Seit Beginn der Sömmerung wurden elf Schafe in einer geschützten Situation im Streifgebiet des Rudels getötet. Damit sind die Voraussetzungen für ein Regulierungsgesuch gemäss der revidierten Jagdverordnung (JSV) zum Bundesgesetz über die Jagd erfüllt. Wird der Antrag auf Regulierung vom Bund genehmigt, kann der für das Departement für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS) zuständige Staatsrat den Abschuss zur Regulierung anordnen.

 

gesamte Medienmitteilung des Kantons Wallis vom 05.08.2021 als pdf

Inhalt


RSS CHWOLF-Feed abonnieren

Um diese Website und das gesamte WWW besser und sicherer zu erleben,
wechseln Sie auf einen aktuellen Browser.