Beobachtung eines Bären im Val Müstair

Meldung des Amtes für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden vom 03. Mai 2021


Am Sonntag, 2. Mai 2021, hielt sich ein Bär im Val Müstair auf. Spuren im Schnee unterhalb des Piz Turettas konnten von der Wildhut einwandfrei einem Bären zugeordnet werden.

Das Amt für Jagd und Fischerei hat eine entsprechende Warn-SMS an die Landwirt/innen und Imker/innen in der Region versendet. Das Tier wird nun von der Wildhut und von den Parkwächtern des Schweizerischen Nationalparks genau beobachtet. Mittlerweile ist der Bär über den Ofenpass weitergezogen. Die Bevölkerung wird gebeten, sich an die Anweisungen in den Merkblättern des Amts für Jagd und Fischerei zu halten.
Merkblätter/Broschüren auf www.gr.ch

gesamte Meldienmitteilung des Amtes für Jagd und Fischerei GR vom 03.05.2021 als pdf

 

Bild: copyright © Amt für Jagd und Fischerei Kanton Graubünden

Um diese Website und das gesamte WWW besser und sicherer zu erleben,
wechseln Sie auf einen aktuellen Browser.