Der Herdenschutz zeigt Wirkung

Die Alpsömmerung neigt sich dem Ende zu und dank den guten Herdenschutzmassnahmen war es ein sehr erfolgreicher Sommer. Seit 10 Jahren wurden nie mehr so wenig Schäden registriert!
Bei gut bewachten Herden hat der Wolf nur noch in ganz seltenen Fällen und beim Zusammentreffen verschiedenen schwierigen Situationen wie, unübersichtliches Gelände, schlechtes Wetter, Nebel,  Wind und Dämmerung überhaupt eine Chance, ein Nutztier zu reissen. Bei der vorbildlich behirteten Alp Stierengrat – Kaiseregg, kam es vor ein paar Tagen bei genau solchen Verhältnissen zu einem Wolfsübergriff. Die Herde war in unübersichtlichem Gelände, das Wetter war schlecht und es war neblig. In der Nacht schlug die Wölfin F05  am Rande der Herde dann zu und riss ein Lamm. Dank der heftigen Reaktion der 4 Herdenschutzhunde konnte schlimmeres verhindert werden, es brach jedoch grosse Hektik in der Herde aus, was im steilen Gelände leider zusätzlich noch zu 4 Abstürzen führte. Auch ein guter Herdenschutz Kann keinen 100%-igen Schutz garantieren, jedoch kann dank den Herdenschutzhunden ein grösserer Schaden auch in schwierigen Situationen verhindert werden.

Inhalt


RSS CHWOLF-Feed abonnieren

Um diese Website und das gesamte WWW besser und sicherer zu erleben,
wechseln Sie auf einen aktuellen Browser.