Home » News » Wolf im Wallis gewildert

Wolf im Wallis gewildert

Medienmitteilung der Kantonspolizei Wallis vom 19.02.2017

Am 17. Februar gegen 17:00 entdeckten Spaziergänger in einem Wald am Orte genannt Pomi in Mayoux/Anniviers den Kadaver einer erwachsenen Wölfin. Das Tier wurde gewildert (Einschuss hinter der Schulter). Für eine Autopsie wird der Tierkadaver ins Institut für Pathologie der Universität Bern transportiert.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Zeugenaufruf:  Alle Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, sind gebeten sich bei der Kantonspolizei, Tel. 027 326 56 56, zu melden.

>>>  gesamte Medienmitteilung der Kantonspolizei Wallis als pdf

Kommentar CHWOLF

CHWOLF verurteilt die Tat aufs Schärfste und erwartet eine seriöse und zügige Strafverfolgung.  Wilderer und Mitwisser müssen für ihre Taten hart zur Rechenschaft gezogen werden!
Wir fordern ebenfalls einen sofortigen Stop der Rudelregulierung beim Augstbordrudel.

>>>  Aktuelle Online-Petition gegen den erneut geplanten Abschuss eines Jungwolfes in der Augstbordregion

 ◊