Projekt Alp Valüglia, Puschlav (GR)



 

≡ Schlussbericht vom Dezember 2023

Bericht über den Abschluss der Alpsaison 2023

Schlussbericht 2023

 


≡ Allgemeine Projektinformationen

Martin Bernold, der Bewirtschafter des Armeegeländes Rossboden in Chur, bewirtschaftet in diesem Jahr neu auch die Alp Valüglia bei Poschiavo, welche in den letzten Jahren nicht mehr genutzt wurde. Die gesamte Herde und die 8 Herdenschutzhunde wurden zuerst auf den Weiden des Rossbodens zusammengeführt um sich aneinander zu gewöhnen und für die Alp vorzubereiten. Alle Schafe wurden kontrolliert, mussten ein Klauen-Desinfektionsfussbad über sich ergehen lassen und wurden entwurmt. Dem Alpbewirtschafter ist es sehr wichtig, dass nur gesunde Schafe auf der Alp gesömmert werden. Ab Mitte Juni wird die Herde dann auf der Alp Valüglia gesömmert. Ein Hirtenpaar begleitet die Herde permanent und treibt sie abends für eine kontrollierte Übernachtung zusammen oder in einen gut elektrifizierten Nachtpferch. Die 8 Herdenschutzhunde sorgen für den nötigen Schutz. Ebenfalls wird eine Schlechtwetterweide aufgebaut, damit die Herde bei dichtem Nebel oder sehr schlechtem Wetter geschützt darin weiden kann.
Um all diese Schutzmassnahmen umzusetzen, benötigt es im ersten Jahr sehr viel neues Zaun- und Erdungsmaterial und diverse neue Viehhüter.

CHWOLF möchte das grosse Engagement der Alpbewirtschafter nach Möglichkeit unterstützen.


Eckdaten und Konzept 2023 Alp Valüglia

 

Um diese Website und das gesamte WWW besser und sicherer zu erleben,
wechseln Sie auf einen aktuellen Browser.